Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Blog von Laufmaus Elke

Warum Hilden?

26. Oktober 2016 , Geschrieben von Laufmauselke

Wie kommt es, dass Du nach Hilden fährst, wurde ich in letzter Zeit oft gefragt. Und das kam so:

Alles begann vor einem Jahr beim Frankfurt-Marathon. Dort gab es ein Wiedersehen mit Rebecca. Sie stellte mir zwei nette Läufer vor, die einen sehr außergewöhnlichen Namen hatten.

Sie nannten sich „Die fabelhaften Verlaufboys“.

Das war mal ein Name, der mich aufhorchen ließ. Und die coolen Typen passten zu dem Namen.

Warum Hilden?

So hörte ich zum ersten Mal vom „Herzlauf“ in Hilden, den diese Beiden Herren organisierten. Und weil ich eine nette Dame aus Hilden kenne, die zu uns nach Falkensee gezogen ist, entwickelte sich sehr schnell mein Interesse für diesen Lauf. Ich überlegte nicht lange, und meldete mich einfach an.

Von da an begann ich mich auf diesen Lauf zu freuen. Auf Facebook konnte ich mich immer auf dem Laufenden halten. Das Veranstalterteam rund um die fabelhaften Verlaufboys versteht es wirklich, diesen Lauf hervorragend zu vermarkten. Immer wieder gab es nette Berichte über die Vorbereitungen, und man spürte sehr deutlich, dass das gesamte Team mit Herzblut arbeitet. Ich bewunderte und bewundere immer noch die Energie, die in der gesamten Organisation steckt. Ständig wurden neue Attraktionen angekündigt und neue Sponsoren vorgestellt. Es versprach ein rundum schönes Lauf-Volksfest rund um den Lauf zu werden.

Wie der Zufall es so will, ergab sich schon im Vorfeld dank Facebook die Gelegenheit, mit den Verlaufboys an einer Veranstaltung teilzunehmen. Und der Zufall wollte es auch, dass sie in einem Hotel in Falkensee untergebracht waren.

Und ein weiterer Zufall wollte es auch, dass in dem Team der Jungs noch ein Startplatz frei wurde. So kam es dann auch, dass vier herrlich verrückte junge Männer aus Düsseldorf nach Falkensee kamen und mich kurzerhand in ihrem Team beim B2Run aufnahmen. Ich wurde als Karton verkleidet, und genmeinsam hatten wir ganz viel Spaß als Team „Expressversand Düsseldorf“.

Aber das wäre wieder eine ganz andere Geschichte, die ich vielleicht auch noch erzähle. Hier geht es ja um den Herzlauf. Trotzdem hier mal ein paar schöne Fotos.

Warum Hilden?
Warum Hilden?
Warum Hilden?
Warum Hilden?

Und weil der B2Run am Donnerstag vor dem Berlin-Marathon-Wochenende ausgetragen wurde, erlebten wir auch noch gemeinsam den Frühstückslauf des SCC. Und weil der Zufall es so wollte, lernte ich bei dieser Gelegenheit, durch die Lauffreunde aus Düsseldorf, wieder nette Menschen kennen, die mich sofort in die Happy-Running-Family aufnahmen. Die HRF ist eine geschlossene Gruppe bei Facebook, die sich im realen Leben sehr gut organisiert. Ähnlich wie bei den Racebookern fühlte ich mich hier sofort wohl und möchte diese Gemeinschaft nicht mehr missen.

Das ist in Kurzform die Vorgeschichte, wie und warum ich zum Herzlauf nach Hilden gefahren bin. Und was ich in Hilden erlebt habe, erzähle ich Euch in meinem nächsten Bericht.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post